Anwendung:  Ölabstreifringe reinigen. Extrem hoher Ölverbrach Benziner

 

Verschmutzter Kolben.

 

Alle Ringnuten sind mit Verbrennungsrückständen verschmutzt.

Besonders der Ölabstreifring ist zugewachsen.

 

Es Entsteht:

  • Hoher Ölverbrauch.
  • Schlechte Abdichtung zur Ölwanne.
  • Motoröl verschmutzt schneller.
  • Erhöhter Druck ins Kurbelgehäuse.
  • Durch den erhöhten Druck im Kurbelgehäuse wird der Turbolader durch den Gegendruck nicht ausreichen geschmiert.
  • Schlechte Kompressionswerte.
  • Bis hin zum Motorschaden.

 

Ölabstreifring mit Bohrungen.

 

Diese Bohrungen und der Ölabstreifring können mit HC Kohlenstoffteilchen aus der Verbrennung komplett zusitzen.

Dann kann kein Öl mehr zurückfließen und es entsteht ein extrem hoher Ölverbrauch.

Ölabstreifring

mit HC Kohlenstoffteilchen zugewachsen.

Ölabstreifringe können in der Bauweise schmaler sein und kleinere Löcher haben.

Ist dies der Fall, entsteht eine Verschmutzung über die Verbrennung wesenlich schneller.

Deshalb bevor ein Ölverbrauch entsteht, unbedingt vor jedem Ölwechsel mit New Genaration Motor Flush reinigen und Top End Treatment aufs neue Motoröl geben.

 

Ölabstreifring unter einem Mikroskop. 

 


Reinigung Ölabstreifring + Kolbennuten.

 

 

 

 

Reinigung:

 

  1. Der Motorölstand sollte auf Minimum sein, damit 800 ml Forté New Generation Motor Flush auf 4 Ltr. Motoröl (größere Motoren benötigen 20 %) zu gegeben werden kann.
  2. Der Benzintank sollte halb voll sein.
  3. Den Motor warmlaufen lassen.
  4. Zwei x Forté New Generation Motor Flush dem betriebswarmen Motor auf 4 Liter Motoröl zugeben.
  5. Zwei x Forté Fuel & Emission Improver zu einer halben Tankfüllung geben. ( Info für Kunde: Bis auf Reserve runter fahren und erst dann nachtanken)
  6. Mindestens 90 - 120 Minuten mit leicht erhöhter Leerlaufdrehzahl bei 1200 U/Min. laufen lassen. Ab und zu die Drehzahl auf 2500 U/Min. für ein paar Sekunden erhöhen.
  7. In den 90-120 Minuten, alle 30 Minuten Zündkerzen ausbauen und ausreichend Forté Valve Cleaner auf die Kolben sprühen, Kolben langsam einmal drehen und 10 - 20 Minuten einwirken lassen. Danach mit Pressluft durchpusten und Zündkerzen montieren. Motor wieder laufen lassen und nach 30 Minuten die Anwendung wiederholen.
  8. Auf Motorölkontrolllampe, Motoröldruck, Motortemperatur achten, auch darauf achten, dass sich der Lüfter einschaltet. (Bei älteren Motoren wichtig) Wenn einer der Punkte nicht in Ordnung ist, soll keine Reinigung durchgeführt werden. Erst die Ursache beheben!
  9. Im warmen Zustand Motorölwechsel mit Ölfilter durchführen.
  10. 1 x Forté Top End Treatment und 1 x Forté Oil Fortifier und 1 x Forté Seal Conditioner (Seal Conditioner Einwirkzeit 14 Tage) dem neuen Motoröl zugeben, und dann mit Motoröl auf Maximum auffüllen.
  11. Ölstand genau bis Maximum auffüllen und nach 500 -1000 Km kontrollieren wie weit Ölverbrauch zurückgegangen ist.
  12. Wenn nicht, sollte man die Reinigung wiederholen oder es liegt ein Motorschaden vor. Steg vom Kolben oder Kolbenring gebrochen, Zylinderwand Riefen oder abgetragenes Hohnbild (Kolbenkipper) können die Ursache durch Verbrennungsrückstände sein.
  13. Deshalb: Empf.

 

Empf.: Benutzen sie regelmäßig unsere Forté Wartungsprodukte und sie haben länger was von ihrem Motor, fahren immer mit dem geringsten Kraftstoffverbrauch und sparen sich teure Reparaturen die durch Ablagerungen entstehen.